3. Mai 2016

Neu aufgestellt: Das Gründungs- und Innovations-Center der Sparkasse

Seit dem 1. April bündelt die Sparkasse Dortmund ihre Kompetenzen aus den Bereichen Existenzgründung, öffentliche Mittel und Venture Capital in ihrem neuen Gründungs- und In-novations-Center. Ruhrpottstartups.de sprach dazu mit dessen Leiter, Nico Hemmann.

2016.04.21 Dortmund Sparkasse Gruppenfoto und Portraits

2016.04.21 Dortmund Sparkasse Gruppenfoto und Portraits

1. Nico, was genau sind die Geschäftsbereiche des Gründungs- und Innovations-Centers? Ist mit der Neuaufstellung die bereits bestehende Beteiligungsgesellschaft „SeedCapital Dortmund“ Geschichte?
Nein, Jürgen, definitiv nicht. Die „SeedCapital“ als Gemeinschaftsunternehmen der NRW.Bank und der Sparkasse Dortmund ist weiterhin aktiv und investiert Beteiligungskapital in technologieorientierte Unternehmensgründungen. Die Sparkasse managt den Fonds bereits in der zweiten Generation. Diese Kompetenz wurde nun mit den Geschäftsfeldern Existenzgründung und öffentliche Mittel gebündelt. Davon profitieren nicht nur die Neu-Gründer, sondern auch Unternehmensnachfolger.

2. Gibt es bestimmte Branchen, die besonders gute Chancen haben?
Wir verfügen hier in Dortmund über eine außergewöhnlich gute Infrastruktur für Gründer. Neben den Angeboten der Sparkasse Dortmund bietet zum Beispiel die Wirtschaftsförderung der Stadt mit ihrem Gründungswettbewerb „start2grow“ eine gute Startplattform. Daneben existiert ein dichtes Netzwerk aus größtenteils privaten Kapitalgebern wie die Business Angels. Vor diesem Hintergrund sind die Chancen für Jungunternehmer – unabhängig von der Branche – nahezu gleich gut, sofern die richtigen Leute an Bord sind.

3. Muss der Gründer zwingend aus Dortmund kommen?
Als lokal tätiges Kreditinstitut fühlen wir uns natürlich den Gründerinnen und Gründern unserer Stadt verbunden. Gleichwohl wissen wir, dass das gute Gründerklima hier in Dortmund auch Interessierte aus anderen Städten anzieht. Und um die kümmern wir uns auch. Wichtig ist, dass das Team funktioniert!

4. Wie viele Beteiligungen pro Jahr werden durchschnittlich über Seed Capial Dortmund vergeben?
Wir betreuen derzeit insgesamt über 20 Beteiligungen. Pro Jahr kommen zwei bis drei neue hinzu. Wir sind beispielsweise an der comnovo GmbH beteiligt. Die Gesellschaft entwickelt und vertreibt funkbasierte Sicherheitslösungen unter anderem in der Intralogistik. Das Gründerteam hat sich nach der Nutzung des Exist-Stipendiums an der TU Dortmund entschieden, ihre Idee in einem Start-Up in den Markt zu bringen. Seitdem begleiten wir das Unternehmen auf Ihrem Wachstumspfad.

5. Nimmt Seed Capital nach einer Beteiligung Einfluss auf die Geschäftspolitik?
Bereits vor Abschluss der Beteiligungsvereinbarung erarbeiten wir mit dem Gründerteam ein gemeinsames Verständnis der Geschäftspolitik. Wir sehen uns hier als Sparringspartner und nicht als die gestaltende unternehmerische Kraft. Unser Engagement ist auf ca. drei bis sieben Jahre begrenzt. Eine konkrete Laufzeit kann vorab nicht bestimmt werden. Ausschlaggebend für den Exit ist die Unternehmensentwicklung.

Lieber Nico, besten Dank für das Gespräch.

Weitere Fragen und Kontakt unter
Sparkasse Dortmund
Nico Hemmann
E-Mail: nico.hemmann@sparkasse-dortmund.de
Tel.: 0231/183-34201
Fax: 0231/183-34299
SeedCapital Dortmund II GmbH & Co. KG,
Freistuhl 2, 44137 Dortmund
www.sparkasse-dortmund.de 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.