21. Juni 2016

FuckUp Night Ruhrgebiet – 05. Juli 2016

Scheitern als Chance – Lernen aus unternehmerischen Misserfolgen das ist das Motto des Startup-Treffens am Dienstag, 5. Juli 2016, an der Universität Witten-Herdecke. Jedem fuck-upScheitern wohnt auch eine Chance inne. Bei den FuckUp Nights (FUNs) legen Unternehmensgründer vor Publikum schonungslos ihre Misserfolge offen, um andere Start-ups von ihren Fehlschlägen profitieren zu lassen.  Unterstützt vom Initiativkreis Ruhr, findet die nächste

FuckUp Nights Ruhrgebiet
am Dienstag, 5. Juli 2016, um 19:00 Uhr (Einlass: 18:30 Uhr)
im Audimax der Universität Witten/Herdecke,
Alfred-Herrhausen-Straße 50, 58448 Witten,

Erwartet werden rund 150 Teilnehmer. Die Tickets sind kostenlos. Eine Reservierung über www.eventbrite.de ist erforderlich. „Das Ruhrgebiet hat eine große Gründer-Tradition.“, sagt Dirk Opalka, Geschäftsführer der Initiativkreis Ruhr GmbH, offizieller Hauptsponsor von FuckUp Nights im Ruhrgebiet. „Wir wollen hier eine neue Gründer-Dynamik entfachen. Dabei setzen wir auf eine ganze Palette von Projekten, die wir allein oder mit Partnern vorantreiben. Scheitern gilt hierzulande noch viel zu häufig als Makel. Dabei sollte Mut mit Anerkennung belohnt werden. Wir brauchen eine neue Wagnis-Kultur.“

Kostenlose Tickets gibt es hier:
http://bit.ly/22TynYx

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.