1. Februar 2016

VOM STAGEDIVER ZUM UNTERNEHMER: Wie ein Lüner die Konzertsuche revolutioniert

jamataDie Grundidee ist ganz einfach, vor allem, wenn man wie Gründer Stefan Gajewski durch sein Skateboardlabel „fua industries“ – gegründet 2003 – stark mit der Musikszene verbunden und mit zahlreichen Musikbands befreundet ist. Durch seine Kontakte organsiert er seit 2010 in seinem kleinen Stammclub in Lünen einige Konzerte mit Bands wie Deez Nuts, Biohazard,Madball oder Downset. Manchmal greift er auch selbst zu den Sticks und ersetzt den Drummer bei `nem Song.


Der Organisationsgrund: „Was gibt es denn geileres als eine Band, auf die man Bock hat, ins „eigene Wohnzimmer“ zu holen, viele Kumpels zu sehen und selbst wie ein Irrer ständig von der Bühne zu springen?“, gesteht Stefan.

„Ich tingle gerne um die Welt und stand immer wieder vor dem gleichen Problem. Wenn ich bei einem Roadtrip in einer fremden Stadt bin, spontan Lust auf Livemusik und `n Bier habe, wie finde ich nun diese Location? Tools wie Google, Facebook, Bands in Town & Co., führen einfach nicht zu einem zufriedenstellenden Ergebnis. Wenn überhaupt. In der Regel ist man eher frustriert und hat eine Menge Zeit verplempert.“ Von daher kam mir die Lösung, Veranstaltungen einfach auf einer Seite zu bündeln, die Attribute (Ort, Band usw.) miteinander in Abhängigkeit zu setzen, damit ich genau das Ergebnis bekomme, welches ich gesucht habe. Dabei ist es völlig egal, wo ich mich auf dieser Welt befinde oder was ich für eine Veranstaltung suche.

DAS IST JAMATA
jamata-fotoJAMATA bedeutet „Wir sehen uns“ und macht es möglich, Musikveranstaltungen zeit- und ortsunabhängig auf der ganzen Welt zu finden und ist seit dem 12.10.15 online.Ziel des Online-Portals ist es, musikinteressierten Menschen, egal wo sie sich gerade auf der Welt befinden, eine Plattform zu bieten, auf der sie unkompliziert und schnell zu einem Ergebnis kommen: Aussagekräftige Informationen über Musikveranstaltungen eines bestimmten Interpreten, eines Genres, an einen bestimmten Ort oder zu einer bestimmten Zeit. Dabei ist es egal, ob der User lediglich einen Suchbegriff eingibt oder seine Suche durch mehrere Such-Parameter verfeinert. So ist es zum Beispiel möglich entweder alle Konzerte eines bestimmten Interpreten der nächsten Monate auf der ganzen Welt angezeigt zu bekommen oder alle Veranstaltungen unabhängig von Interpret und Genre der nächsten zwei Tage an einem bestimmten Ort.

Darüber hinaus hat der User die Möglichkeit, direkt über JAMATA ein Ticket zu erwerben – zu gleichen Konditionen, wie sie von den bekannten Ticket-Online-Verkaufsstellen ausgegeben werden. Allerdings kann JAMATA auch von Konzertanbietern, Locations oder Künstlern genutzt werden, die ihre Veranstaltung einfach nur publik machen wollen. Hierzu muss sich der Veranstalter einfach registrieren und kann schließlich seine Veranstaltung und alle wichtigen Infos „posten“. Nach einer Prüfung durch JAMATA wird die Veranstaltung auf der Seite veröffentlicht. JAMATA soll also zu einer Informations-Austauschbörse für musik- und veranstaltungsbegeisterte Menschen werden.

Der Initiator der Online-Plattform, Stefan Gajewski hat dieses Portal entwickelt, da er auf seinen unzähligen Reisen und bei spontanen Konzertbesuchen immer wieder an die Grenzen einer üblichen Internet-Suche nach der passenden Veranstaltung gestoßen ist. „Sich spontan hinsetzen und schauen, was wann und wo angeboten wird, das war für mich immer ausschlaggebend. Zusätzlich noch die Möglichkeit zu haben, ein Ticket direkt zu kaufen, ist dann das Sahnehäubchen“, so Stefan Gajewski, Betreiber des Portals.

Weitere Infos zu JAMATA:
JAMATA EVENTS
Stefan Gajewski
Schützenstraße
44534 Lünen
www.jamata-events.com
stefan@jamata-events.com

Ein Gedanke zu „VOM STAGEDIVER ZUM UNTERNEHMER: Wie ein Lüner die Konzertsuche revolutioniert

  1. Andreas Herrmann

    Das nenne ich eine tolle Idee! Ich wünsche JAMATA EVENTS alles Gut, viel Erfolg und vor allem weiterhin viel Spaß an dieser einzigartigen, vorbildlichen Geschäftsidee! Herzliche Grüße!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.